Winterslide1

Winterslide2

01

Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte

1. April 1995:
Gründung des gemeinnützigen anerkannten Vereins Niederlausitzer Museumseisenbahn e.V. (NLME)

Ziel:
Aufbau und Betrieb einer Museumseisenbahn auf der ehemaligen DR-Strecke von Finsterwalde nach Crinitz und Erhalt bzw. Wiederaufbau von historisch wertvollen Zeitzeichen der regionalen Eisenbahngeschichte. Es soll eine besondere Attraktion im Elbe-Elster-Kreis für alle geschaffen werden.


10. September 1997:
Kauf der Eisenbahnstrecke (Finsterwalde –Crinitz) einschließlich Nebenflächen von der Deutschen Bahn AG

Seit 1997:
Überführung mehrerer Kleindiesellokomotiven sowie meist schon 100-jährige Personen- und Güterwagen und Beginn der Instandsetzung und Aufarbeitung der Wagons.

Im Jahr 2002:
Übergabe der Dampfspeicherlok durch die BASF Schwarzheide.

Durch eine Zusammenarbeit mit den zuständige Stellen in den Ministerien des Landes Brandenburg wurden schrittweise alle Forderungen zur Aufnahme des öffentlichen Personenverkehrs realisiert.

Unsere Eisenbahn ist die erste regelspurige Museumseisenbahn im Land Brandenburg. Fehlende Regularien für die Zulassung einer regelspurigen Museumseisenbahn in Brandenburg erschwerten die Inbetriebnahme.

5.April 2002:
Genehmigung zum Betreiben einer Eisenbahninfrastruktur und zur Erbringung von Eisenbahnverkehrsleistungen im Personenverkehr. Die NLME ist Eisenbahnverkehrsunternehmen für öffentlichen Personenverkehr und ein Eisenbahn-Infrastrukturunternehmen für Gleise, Brücken, Durchlässe, Bahnübergänge, Bahnsteige und Bahnhofsflächen (ohne Bahnhofsgebäude).

Freie Verfügung über Strecke, Fahrzeuge und Zugbetrieb

Die Infrastrukturanschlusskosten und Trassengebühren für den Anschluss an das Netz der Deutschen Bahn AG sowie die Brückenerhaltungs- und -unterhaltungskosten hätten den Rahmen der NLME gesprengt somit kam es zu keinem Anschluss an andere Bahnen.

Im Jahresverlauf erfolgte der Ankauf eines ehemaligen Aufenthaltswagens der Deutschen Bahn. Dieser wurde zum Salonwagen hergerichtet. Ein Gepäckwagen wurde erworben und für den Transport von Fahrrädern hergerichtet. Bis zum Saisonabschluß fanden 2 Nikolausfahrten statt.

Im Jahr 2003:

Der Haltepunkt Finsterwalde, Frankenaer Weg wird als offizieller Streckenbeginn gebaut und in Betrieb genommen. Die NLME e.V. startet in die neue Fahrsaison mit den Fahrten zum Töpfermarkt in Crinitz.
Ein Niederbordwagen zum zusätzlichen Fahrradtransport wird hergerichtet und in Betrieb genommen.
Zum 3. Bahnhofsfest Ende August wurde ein originaler alter Wasserkran im Bahnhof Kleinbahren wieder in Betriebsfähig gemacht. Die NLME e.V. erhält den Förderpreis des Rotary Clubs Finsterwalde.

Im Jahr 2004:

Der Haltepunkt Crinitz, Töpfermarkt wird fachgerecht ausgebaut. Am 29.10.2004 kommt die Dampflok „Hohenzollern Bn2t“, die von der Züricher Museumsbahn erworben werden konnte, in Kleinbahren an.

Im Jahr 2005:

Die offizielle Inbetriebnahme der Dampflok „Hohenzollern Bn2t“erfolgte zur Feier des 10 jährigen Bestehens der Niederlausitzer Museumseisenbahn e.V.
Erstmalig findet eine „Schlemmerfahrt“ unter dem Motto „Wein, Wild und Eisenbahn“statt. Sie verbindet Eisenbahnromantik mit einem üppigen Abendessen.
Am letzen Augustwochenende feierten wir im Museumsbahnhof Kleinbahren das 4. Bahnhofsfest.

Im Jahr 2006:

Erstmalig fand zu Ostern auf dem Museumsbahngelände die Veranstaltung „railroadstation“ statt. Veranstalter ist der Verein „crazy countryfriends Elbe-Elster e.V.“. 3 Tage lang ein Countryfest der Extraklasse mit renomierten Countrymusikern und mehr.
Im Jahresverlauf erfolgt der Ankauf eines alten preußischen Personenwagens. Nach genauer Untersuchung wurde die Entscheidung getroffen diesen Wagen nicht mehr zu Restaurieren. Die vorhandenen Schäden waren so groß das er nicht mehr originalgetreu aufgebaut werden konnte. Das Fahrgestell soll später zum Aufbau eines Aussichtswagens genutzt werden.

Der Bahnsteig in Möllendorf konnte in diesem Jahr restauriert werden. Erstmals findet die Veranstaltung „Schlachtefest mit Bockbieranstich und Blasmusik“ statt.

Ein restaurierter Sitz- / Gepäckwagens im Aussehen der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft konnte in Betrieb genommen werden.

Die Kapazität unseres Personenzuges konnte dadurch auf ca. 120 Sitzplätze erhöht werden.

Im Jahr 2007:

Zum 850 jährigen Bestehen der Stadt Cottbus nahm der Verein mit einem Umzugswagen und einer Handhebeldraisine teil. Im August fand das 5. Bahnhofsfest im Museumsbahnhof Kleinbahren statt.

Im Jahr 2008:

Zum Finsterwalder Sängerfest, am letzten Sonntag im August, nahm der Verein am Festumzug teil. Wir fuhren mit einem Schwerlasttransporter, auf dem die festlich geschmückte Kö II, Baujahr 1936, betriebsbereit gezeigt wurde.

Im Jahr 2009:

Mit einem großen Einsatz aller verfügbaren Vereinsmitglieder wurden die gesetzlich vorgeschriebenen Fristen und Untersuchungen an den fälligen Triebfahrzeugen und Waggons durchgeführt.
Im August fand auf dem Museumsbahnhof ein Eisenbahnerlebnistag statt. Sonderfahrten mit Dampf- und Diesellokbespannung, Führerstandsmitfahrten, Draisinenfahrten und Technikvorführungen erfreuten die Besucher.

Ein besonders Ereignis war im September der Herbstausflug der Eisenbahnfreunde Westsachsen. Wir führten eine Dampfzugsonderfahrt mit zahlreichen Fotohalten durch.

Derzeitig bereiteten wir für das Jahr 2011 die Feierlichkeiten zum 100 jährigen Jubiläum der Strecke Finsterwalde – Crinitz vor. Gleichzeitig wurde unsere Dampflok „Hohenzollern Bn2t“ 100 Jahre alt. Für diese Feierlichkeiten war das letzte Wochenende im August 2011 geplant.
In den vergangenen Jahren wurden spezielle Angebote immer im Zusammenhang mit der Museumseisenbahn entwickelt und in die Tat umgesetzt:

+ Kindertagsfeier mit Unterstützung der Sparkasse Elbe - Elster, Finsterwalde
+ Himmelfahrtsfahrten mit zusätzlichem Fahrradtransportwagen (Rekord: 140 Fahrräder im Zug)
+ musikalischer Frühschoppen
+ Schlemmerfahrten (Eisenbahnromantik in Verbindung mit kulinarischen Spezialitäten)
+ Schlachtefest, Bockbieranstich und Blasmusik
+ Nikolausfahrten

Wir bieten Ihnen Sonderfahrten mit dem historischen Personenzug oder dem Salonwagen zu besonderen Anlässen wie Taufe, Einschulung, Jugendweihe / Konfirmation, Hochzeit, Familientreffen, Klassentreffen, Firmenfeiern und Betriebsausflüge auf Kundenwunsch.