Winterslide2

0

Umgebung

Umgebung

 

Die Umgebung der Niederlausitzer Museumseisenbahn ist geprägt von den Zeitzeugen der Braunkohle-Industrialisierung wie dem Besucherbergwerk F60 oder dem Kraftwerk Plessa. Die Wald- und Seenlandschaft der Niederlausitz bietet Ihnen ideale Voraussetzungen zum Radfahren, Wandern, Angeln und Baden.

F60


Zu den Highlights der Region zählt die ehemalige Abraumförderbrücke F60, der liegende Eiffelturm der Niederlausitz. Früher wurde sie für den Braunkohlebergbau genutzt, heute können Sie den technischen Giganten in Verbindung mit einem atemberaubenden Blick auf die mondähnliche Landschaft erleben und sich über die Geschichte und Gegenwart der Förderbrücke informieren.

 

Wasserschloss Fürstlich-Drehna

 

Das rekonstruierte und leuchtend weiße Wasserschloss, das im 13. Jahrhundert nahe einer alten slawischen Burganlage errichtet worden war, verbreitet noch heute den Odem des Altadeligen. Das vierflügelige Wasserschloss, bestehend aus Lindenplatz, Gutshof, Amtshaus und Brauerei, lädt Sie zum Erholen ein. Besuchen Sie den 52 ha großen Landschaftspark, eine der schönsten Parkanlagen der Lausitz.

 

Sängerstadt Finsterwalde

 

Erleben Sie bei einem Rundgang die schönsten Jugendstilbauten in Finsterwalde, Fachwerkhäuser, das barocke Rathaus, das Finsterwalder Wahrzeichen, den Wasserturm und das Schloss. Höhepunkt in Finsterwalde ist das alle zwei Jahre stattfindende Sängerfest.

 

Slawenburg Raddusch

 

Im Biosphärenreservat des Spreewaldes befindet sich die Slawenburg Raddusch. Früher siedelte hier der slawische Stamm der Lusizi, der der Region ihren heutigen Namen gab: Niederlausitz. In den Ausstellungen der Burg können Sie sich über die Entwicklung der Menschheitsgeschichte und verschiedenen archäologischen Ausgrabungen informieren.

 

Kraftwerk Plessa

 

Das Kraftwerk Plessa zählt zu den ältesten Braunkohlekraftwerken Europas, welches in seiner ursprünglichen Bausubstanz erhalten ist. Nehmen Sie an einer der Führungen durch das Kraftwerk teil und lernen Sie die Schauplätze der ehemaligen Kohleanlieferung, der Kohleverbrennung und der Stromerzeugung kennen.

 

IBA-Terrassen

 

Die IBA-Terrassen sind das zentrale Informations- und Ausstellungszentrum der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land und bieten mit einer Gesamtfläche von rund 3.000 m² Platz für Ausstellungen, Seminare oder Feiern. Besuchen Sie die Ausstellungen der IBA und die geführten Touren ins IBA-Land.